Die Systec GmbH: Spezialistin für leicht gemachte Bewegungsautomatisierung und Steuerungstechnik Einbaufertige Lineareinheiten und Drehtische mit Steuerung einfach online auswählen

Systec GmbH

News

Ansprechpartner

Kontakt

 

Elektronische Getriebe und Kurvenscheiben: Mit Xemo kein Problem!

Ein elektronisches Getriebe besteht wie das mechanische aus einer Eingangsdrehzahl und einer Ausgangsdrehzahl, aus diesem Verhältnis ergibt sich die Getriebeübersetzung als auch eine eventuelle Drehrichtungsumkehr.

Xemo-Steuerungen können maximal drei Antriebe oder Motoren elektronisch an eine Leitachse koppeln. Dabei ist es egal, ob für den jeweiligen Antrieb ein elektronisches Getriebe oder eine komplexe Kurvenscheibe nachgebildet wird.

Bestimmt wird bei Xemo und MotionBasic ein elektronisches Getriebe durch fünf Parameter:

  • Definition der Leitachse
  • Definition der Folgeachse
  • Weg der Leitachse
  • Weg der Folgeachse
  • Synchronisationspunkt
  • Multiplikator für Leitachse

Leitachse: Als Leitachse kann das Handrad bei Xemo-R oder der Encoder-Eingang gewählt werden, so dass jeder Antrieb mit Inkremental-Encoder als Leitachse dienen kann. Es kann auch ein Antrieb innerhalb der Xemo-Steuerung mit Inkremental-Encoder als Leitachse dienen.

Folgeachse: Als Folgeachse kann jede der vier Achsen innerhalb der Xemo-Steuerungen gewählt werden.

Weg Leitachse: Anzahl der Impulse bzw. Eingangswert

Weg Folgeachse: Anzahl der Schritte bzw. Ausgangswert

Synchronisationspunkt: Wert, der bestimmt, ab wann das Getriebe synchronisieren bzw. einrasten soll. Dieser Wert bezieht sich auf die Position der Leitachse.

Multiplikator Leitachse: Die Zahl der Impulse der Leitachse kann mit dem Multiplikator erhöht werden, wobei Werte von 1 bis 102 zugelassen sind.

Beispiel: Elektronische Getriebe mit Übersetzung 1:43

Ein externer Antrieb mit Inkremental-Encoder soll als Leitachse dienen. Der Antrieb 1 an der Xemo-Steuerung soll die Folgeachse sein. Das elektronische Getriebe soll die Übersetzung 1:43 haben, es soll die Drehrichtung des Folgeantriebes dabei umgekehrt werden. Dieses Beispiel könnte etwa im Falle eines Förderbandes zur Anwendung kommen.


'---------- Demo-Programm elektronisches Getriebe ----------
const synch_pos = 500 	        ' Synchronisationspunkt
const eg_source = 1	        ' Encoder ist Leitachse
const slave_drive = 1	        ' Motor 1 ist Folgeachse
const master_dist = 10	        ' Eingangswert
const slave_dist = -430        ' Ausgangswert mit 
umgekehrter Drehrichtung
const ramp = 0	                ' keine weiche Kopplung

sub main
   init_axis                   ' Antriebswerte für Slave festlegen
   init_egear                  ' Getriebe definieren
                               ' Coding für: Warten bis 
Leitachse referenziert
   _encoder = 0                ' Encoder referenzieren
   start_egear  	        ' Getriebe startklar machen, 
mit Erreichen des Synchronistaionspunktes geht es los
end sub


sub start_egear
' Getriebe aktivieren
   set(0, 0)
   set(1, synch_pos)           ' Synchronisationspunkt
   _egmode(0) = 4              ' Getriebe jetzt aktiv           
end sub

sub init_egear
'Getriebe definieren, die Register 0, 1, 10 bis 12 sind für 
die Übergabe fest vorgegeben

   _egmode(slave_drive)= 0     ' keine Getriebefunktion  
   _egsource(slave_drive) = eg_source  ' Leitachse definieren

   set(10, master_dist)        ' Eingangswert 
   set(11, slave_dist)         ' Ausgangswert 
   set(12, ramp)               ' Rampe
   
   set(0, 0)		        ' elektronisches Getriebe wird in 
erster möglicher Tabelle abgelegt
   set(1, 1)		        ' elektronisches Getriebe belegt 
nur einen internen Tabellenplatz
  _egmode(0) = 3' Tabelle übernehmen   
end sub

sub init_axis                   
' Antriebswerte für Slave festlegen

   aset(slave_drive, _current, 30)     ' Motorstrom 50%
   aset(slave_drive, _micro, 1)        ' höchstes µ-stepping 
   aset(slave_drive, _speed, 120000)   ' maxiamle Geschwindigkeit
   aset(slave_drive, _accel, 2000000)  ' Beschleunigung
end sub

Kontakt zu Systec

Systec bei Twitter Systec bei Facebook Systec Blog Systec bei You Tube

Systec GmbH
Nottulner Landweg 90
D-48161 Münster

Tel.: +49 2534 8001-70
Fax: +49 2534 8001-77

Erhalten Sie Informationen zu den Positioniersystemen und Motion-Control-Produkten unter der Nummer systec de

info@systec.de
www.systec.de